Das Auto- und Mobilitäts-OnlineMagazin
Der neue X6 zeigt sich mächtig, größer und extrem dynamisch

Es werde Licht

BMW präsentierte pünktlich zum Winterstart in Sölden, die brandneuen Modelle X6 und 8er Gran Coupe. Auf den tief verschneiten Straßen hinauf zum Rettenbach-Gletscher, zeigten beide Bayern ihre Stärken und beeindruckten mit enormer Fahrdynamik.

25.11.2019 von Bruno König

Das auffälligste an der Front des neuen X6 ist die beleuchtete Niere. Die 8er Baureihe bekommt Zuwachs vom viertürigen Gran Coupe

Es hat schon eine lange Tradition: BMW und Sölden, jedes Jahr im November. Zu dieser Jahreszeit präsentiert der bayrische Automobilhersteller schon seit mehr als 20 Jahren seine neuesten Modelle. Heuer konnten wir uns über eine besonders traumhafte Winterlandschaft, viel Neuschnee und tief verschneite Straßen am Rettenbachferner, auf knapp 2700 Meter Seehöhe freuen.

Nicht geringer war die Freude darüber, welche Modelle BMW ins hintere Ötztal mitgebracht hat: den brandneuen X6 und den ebenfalls neuen 8er als viertüriges Gran Coupe.
Der X6 zeigt sich mächtig, nochmals größer und extrem dynamisch. Auch die dritte Generation unterstreicht den selbstbewussten und souveränen Auftritt und präsentiert sich mit zahlreichen Innovationen. Wie schon seine Vorgänger wird auch der neue im US-Werk-Spartanburg gebaut.


Der X6 wuchs in Länge und Breite, duckt sich jetzt allerdings um einige Zentimeter. Damit wirkt der neue bulliger, sportlicher und noch kraftvoller. Genauso kraftvoll zeigt sich die Motorenpalette im SAC (Sports Activity Coupe): vier Antriebe stehen zum sofortigen Marktstart bereit, zwei Benziner zwischen 340 und 530 PS, sowie zwei Diesel mit 265 und 400 PS. Alle Modelle verfügen serienmäßig über ein 8-Gang-Steptronic-Automatikgetriebe und natürlich xDrive-Allradantrieb.

Wir waren in Sölden mit beiden Dieselantrieben unterwegs und sehr angetan vom drei Liter Selbstzünder. Sowohl die 265 PS Variante überzeugt mit kräftigen Antritt, enormer Traktion, auch auf Eis und Schnee und hoher Laufruhe. Der M50d beißt nochmals deutlich vehementer zu und klingt im Sportmodus ähnlich einem Sportwagen. 400 PS und 760 Nm Drehmoment sind halt eine feine Sache.

Beleuchtete BMW-Niere

Das auffälligste an der Front des neuen X6 ist die beleuchtete Niere. Untertags zwar kaum zu bemerken, leuchtet diese in der Nacht umso heller. Aktiviert wird das LED-Leuchtband über das Öffnen und Schließen des Fahrzeuges, bleibt jedoch auch während der Fahrt aktiv und verleiht dem großen BMW in Kombination mit dem Laserlicht, ein völlig neues Erscheinungsbild.

Exklusiv und noch edler präsentiert sich das innere des X6 mit seiner typischen Fahrerorientierung, dem bedufteten Innenraum und feinstem Sound System. Innovative Fahrassistenzsysteme unterstützen den Fahrer ebenso, wie die zahlreichen Anzeigen im volldigitalen Cockpit. Einen weiteren Schritt zum automatisierten Fahren markiert der bereits im X5 präsentierte Rückfahrassistent, der sich stets die letzten 30 gefahrenen Meter merkt und beim Ausparken und rangieren in engen Gassen hilft. Die Preise für den X6 starten bei 84.250 Euro für den 30d.

Sportwagen für vier

Die 8er Baureihe bekommt ab sofort Zuwachs vom viertürigen Gran Coupe. Konsequent auf Fahrdynamik ausgelegt und brachial im Auftritt, begeistert der viersitzige Sportwagen mit Luxus und Sportlichkeit. Hier spürt man, dass das Gran Coupe unmittelbar vom zweitürigen Sportwagen abgeleitet wurde. Das fahrdynamische Potential, vereint mit Komfort und Luxus macht aus dem 8er ein echtes Traumauto. Der 530 PS starke V8 im 850i, lässt die Herzen der Autofans höher schlagen: bärenstarke Kraftentfaltung und ein begeisternder Klang aus der Klappenauspuffanlage.

Damit hält man Sportwagenträume auch in Zukunft am Leben. Neben dem 850i bietet BMW den 8er auch noch mit einem 340 PS Sechszylinder-Benziner, einem 320 PS Diesel und das Topmodell M8 an. Zu haben ist der Vollblutsportler ab 75.700 Euro. Für den 600 PS starken M8 werden knapp 200.000 Euro fällig.