Das Auto- und Mobilitäts-OnlineMagazin
Mehr Luxus und mehr Platz im 1er

Blau-weiß – die neuen Herbstfarben

Blau-weiß ist in Mode: ein Bestseller geht in seine dritte Generation, der andere gar in die sechste. Die Rede ist von BMW und seinen neuen Modellen – dem 1er und dem 3er Touring die beide brandneu angeboten werden.

08.10.2019 von Bruno König

Jeder zweite BMW-Motor weltweit wird in Österreich gefertigt. Dazu werden Z4 und 5er Limousine in Graz gebaut.

Fangen wir beim 1er an, hier sind die Neuerungen noch größer. Zum einen wurde der „Einstiegs-BMW“ noch sportlicher, sicherer und spürbar hochwertiger. Die große Doppelniere prangt jetzt deutlich selbstbewusster an der Front, die fließende Silhouette und der völlig neu interpretierte Hofmeister-Knick heben den 1er optisch von der Masse ab.

Die Fahrzeuglänge ließ BMW nahezu unangetastet, einzig in der Breite und der Höhe ist der 1er geringfügig gewachsen. Allein das schafft schon mehr Raum für die Insassen, aber auch die Tatsache, dass der neue 1er nun mit Front-, statt Heckantrieb und mit quer eingebauten Motoren produziert wird. Was dem 1er im Fahrbetrieb jedoch kaum anzumerken ist, wie wir uns bei einer ersten Ausfahrt rund um den Fuschlsee überzeugen konnten. Die Charakteristik ist typisch BMW geblieben und das ist auch gut so.

Beeindruckend zeigt sich dabei der Auftritt des Topmodells 135i, welches mit 306 PS und xDrive Allradantrieb nicht nur Fahrdynamisch die Benchmark legt, sondern auch dank seines hochdrehenden 6-Zylinder-Reihenmotors, der in jeder Lebenslage kräftig anpackt.

Mehr Luxus, mehr Platz

„Alles für die Fahrfreude“, betont BMW und das hat beim Innenraum ebenso seine Gültigkeit. Hochwertige Materialien, ergonomisch optimierte Ausstattungen und zukunftsweisende Technologien. Dazu kommt ein neues Raumgefühl und spürbar mehr Platz für die Insassen. Der Knieraum im Fond ist um 33 Millimeter angewachsen, das Kofferraumvolumen um zusätzliche 20 Liter.

Die Preise für den 1er starten bei 29.450 Euro für den 118i und reichen bis 55.000 Euro für das Topmodell 135i.

 

Bestseller 3er Kombi

Es ist bereits die sechste Generation und der Erfolg reißt nicht ab. Der völlig neue 3er BMW steht ab sofort auch als Touring bei den Händlern. Der kompakte Bayer war schon immer das optimale Mittelding zwischen Sportlichkeit und praktischen Nutzen. Deshalb lieben den Touring besonders viele Außendienstmitarbeiter, die unter der Woche den Langstreckenkomfort und am Wochenende das sportliche Fahrgefühl und das Platzangebot für die ganze Familie zu schätzen wissen.

Die Sportler-Gene sind nicht nur zu spüren, sondern auch optisch gut zu erkennen: das flache Frontdesign, die bekannte Doppelniere und die definierten Linien machen den 3er unverwechselbar.

Der geringfügige Zuwachs an den Außenmaßen sorgt für mehr Platz, der erweiterte Radstand begünstigt das souveräne und agile Fahrverhalten. Wir waren mit dem 330d xDrive unterwegs, der mit seinem 265 PS 6-Zylinder-Diesel sowohl dynamisch, wie auch praktisch kaum zu toppen ist. Das Antriebsspektrum reicht vom 150 PS- Diesel, bis zum 374 PS- Benziner. Erwähnenswert dabei ist, dass jeder zweite BMW-Motor weltweit in Österreich gefertigt wird.

Am Weg zum autonomen Fahren

Auf Langstrecken oder im dichten Stadtverkehr entlasten schon jetzt Assistenzsysteme den Fahrer und unterstützen ihn bei Routineaufgaben. Frontkollisionswarnung mit Bremseingriff sowie Spurverlassenswarnung sind im neuen 3er serienmäßig und sind Teil zum künftigen autonomen Fahren. Zahlreiche Connectivity-Angebote helfen dabei, sich aufs wesentliche zu konzentrieren und die Fahrt zu genießen.

Die Preise für den Touring beginnen bei 42.885 Euro für den 318d (ab November).