Das Auto- und Mobilitäts-OnlineMagazin
BMW X7 und Z4 am Fuschlsee

Bayrisches Doppel

Sportlicher Purismus trifft auf eleganten Luxuskomfort: Der neue BMW Z4 und der erste BMW X7 präsentierten sich erstmals auf österreichischen Straßen. Thomas Eiter war für eco-mobil.at mit beiden unterwegs. Dabei wurde klar: Diese Autos sind nicht nur gut für Österreich, sie passen auch perfekt hierher.

11.04.2019 von Bruno König

"Beide Fahrzeuge beeindrucken auf ihre Art und Weise", Thomas Eiter

Der neue BMW Z4 präsentiert sich als offener Premium-Sportwagen mit klassischem Textilverdeck, emotionalem Außendesign und puristischer Gestaltung des Interieurs. Gleichzeitig schreibt der neue Roadster die Geschichte faszinierender Premium-Automobile aus Österreich fort. Ende 2018 startete die Produktion des sportlichen Zweisitzers bei Magna Steyr in Graz. Der Z4 wird exklusiv in Österreich für den gesamten Weltmarkt produziert.

Das Fahrzeugkonzept des Zweisitzers „Made in Austria“ ist dabei konsequent auf maximale Agilität, begeisternde Dynamik sowie höchste Spontanität und Präzision im Lenkverhalten ausgerichtet. Seine sportlichen Fahreigenschaften kombiniert der neue BMW Z4 mit ebenso hochwertigen wie fortschrittlichen Ausstattungsmerkmalen in den Bereichen Fahrerassistenz, Bedienung und Vernetzung.

Thomas Eiter war im kräftigsten aller Z4-Modelle unterwegs, dem M40i mit 340 PS starken Benzinmotor. „Der Motor ist eine Wucht. Power in jeder Lebenslage und enorm drehfreudig. Aber auch das Design und die beeindruckende Fahrdynamik überzeugen“, schwärmt der Testfahrer.

Neben dem Topmodell M40i bietet BMW den Z4 auch mit einem 197- und 258 PS Benzinmotor an. Die Preise für den offenen Spaßroadster beginnen bei 43.300 Euro.

Traumschiff

Die Präsenz, die Exklusivität und der Raumkomfort eines Luxusklasse-Modells verbinden sich im X7 erstmals mit den agilen und vielseitigen Fahreigenschaften eines Sports Activity Vehicle (SAV). Der X7 ist das bisher größte X Modell von BMW mit einer Außenlänge von mehr als fünf Meter und einer Breite von zwei Meter. Das Luxus-SAV glänzt mit einer klaren und präzisen Designsprache. Dazu zählt eine extrem präsente Front, große Fensterflächen, die hohe Bodenfreiheit, die zweigeteilte Heckklappe und der umfangreiche Einsatz von Chrom-Elementen. LED-Scheinwerfer sind serienmäßig verbaut, das Laserlicht kann optional geordert werden.

Sieben Sitzplätze sind Standart. Die zweite Sitzreihe kann allerdings auf Wunsch mit zwei Komfort-Einzelsitzen ausgestattet werden. Der Gepäckraum kann bis zu 2120 Liter erweitert werden.

„Der X7 ist ein beeindruckendes Fahrzeug. Extrem komfortabel und souverän auf jedem Untergrund. Es macht richtig viel Spaß, das mächtige SAV im Fahrbetrieb zu erleben“, fasst Thomas Eiter seine erste Ausfahrt im mächtigen BMW zusammen.

Für den größten BMW stehen insgesamt drei Motorisierungen zur Auswahl: zwei Diesel mit 265- und 400 PS, sowie ein Benziner mit 340 PS. Die Preise starten mit dem kleineren Diesel bei 97.550 Euro.