Das Auto- und Mobilitäts-OnlineMagazin
Michael Mayr, Billy Keller und Micha Hauser (v.r.)

Mut und Kreativität

Die Automobilbranche durchschreitet schwierige Zeiten. Nicht zuletzt wegen der Corona Pandemie und dem daraus folgenden Shutdown, ist der Druck auf Hersteller und Händler zusätzlich gewachsen. Der Autopark jedoch beweist, mit Mut und Kreativität, einen Weg aus der Krise zu finden und freut sich über hohen Kundenzuspruch und dem ersten Geburtstag des Standort Telfs-Pfaffenhofen.

16.06.2020 von Bruno König

"Der starke Zusammenhalt der gesamten Mannschaft in der Krisenzeit hat mich gestärkt", Autopark Inhaber Michael Mayr

„Fast zwanzig Jahre lang war ich es gewohnt, als Unternehmer die Zügel in der Hand zu haben und Verantwortung über die getroffenen Entscheidungen zu übernehmen. Mit dem Shutdown Mitte März wurde mir diese Verantwortung von heute auf morgen aus der Hand genommen, damit tat ich mich sehr schwer“, berichtet Autopark Inhaber Michael Mayr über die zwangsbedingte Covid19-Schließung seiner Betriebe.

Einzig die Zentrale in Innsbruck, konnte wegen des Notdienstes für Einsatzfahrzeuge, zumindest teilweise offen gehalten werden. Trotzdem musste das Erfolgsunternehmen bis zur Wiedereröffnung einen gewaltigen Umsatzrückgang von 88 Prozent hinnehmen. Nichts desto trotz, hielt Mayr an allen seiner insgesamt 220 Mitarbeitern fest und integrierte für 160 davon das Kurzarbeitssystem.

„Dass wir ein starkes und stolzes Unternehmen für Mobilität in unserem Land wurden, hat ausschließlich mit der Leidenschaft und Treue unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gegenüber unserem Haus und unseren Kunden zu tun. Daher war es für mich und unsere Führungskräfte klar, hier ein deutliches Signal an die vorhandene Mannschaft auszusprechen. Der starke Zusammenhalt der gesamten Mannschaft in der Krisenzeit, hat uns diese Maßnahme eindeutig bestätigt“, bekräftigt Mayr mit stolz.

Strategie und Zuversicht 

Mit Zuversicht und neuen Strategien erfolgte am 2. Mai der Neustart. Verkaufsleiter und Marketingverantwortlicher Micha Hauser und sein Team erarbeiteten Ideen und neue Maßnahmen, setzten auf unterschiedliche Schwerpunkte, wie etwa den Neustartbonus, Lagerabverkäufe, oder Newsletter, die allesamt sehr gut angenommen wurden.

„Diese Marketingmaßnahmen haben sowohl im Vertrieb, wie auch in der Werkstätte voll eingeschlagen. Das Verkaufsergebnis im Mai liegt mit 460 Einheiten auf Vorjahresniveau“, freut sich Hauser und blickt deshalb positiv in die Zukunft.

Geburtstagsfeier 

Am 6. Juni 2019 wurde der Autopark Standort in Telfs-Pfaffenhofen nach einer Rekordbauzeit von nur 12 Monaten eröffnet. „Wir waren total überraschst und begeistert, wie gut der Standort bei den Kunden angenommen wurde, berichtet Mayr. 315 Neu- und Gebrauchtwagen konnten bereits im ersten Jahr verkauft werden. 24 Mitarbeiter sind in diesem, einem der modernsten Autohäuser Österreichs, beschäftigt.

Abschließend betont Michael Mayr, dass das Jahr 2020 ein schwieriges sein wird, die Umsatzausfälle auch nicht zum aufholen sein werden. „Trotzdem bin ich überzeugt, dass wir mit Mut und Kreativität, zurück auf die Erfolgsspur kommen, die hat uns schon in der Vergangenheit immer ausgezeichnet“.