Das Auto- und Mobilitäts-OnlineMagazin
Autopark-Verkaufsleiter Micha-Emanuel Hauser, Walter Bernabe, Fahrschule Peter GF Peter Unteregger und Autopark Inhaber Michael Mayr (v.l.)

Autopark Aktiv

Der Autopark fährt auf der Überholspur und setzt weiterhin auf Expansion. Darüber hinaus darf sich das Tiroler Unternehmen über hohe Auszeichnungen freuen und beschließt mit neuen Allianzen die Mobilität für die Zukunft.

24.11.2019 von Bruno König

Fachmagazin „Firmenwagen“ wählte den Autopark zum dritten Mal in Folge zum besten Suzuki-Autohaus des Jahres

Expansion ist ein Teil des Erfolges der Autopark-Geschichte. Seit der Übernahme durch Michael Mayr im Jahr 2002, hat sich das Unternehmen rasant entwickelt und fährt auf der Erfolgsstraße. Fünf Standorte, 230 Mitarbeiter, 100 Millionen Euro Umsatz – so die aktuellen Zahlen.

Kürzlich erst eröffnete der Autopark in Telfs-Pfaffenhofen eines der modernsten Autohäuser in ganz Österreich. Um diesen „Drive“ auch in die Zukunft mitzunehmen, investiert das Unternehmen weiter und startet Anfang 2020 mit dem Neubau für die Marke Volvo in Innsbruck.
Ein zweiter Teil des Erfolges beruht auf der hohen Kundenzufriedenheit und damit verbunden mit ehrenhaften Auszeichnungen.

Bestes Autohaus in Folge

Das Fachmagazin „Firmenwagen“ hat den Autopark zum bereits dritten Mal in Folge, zum besten Suzuki-Autohaus des Jahres gewählt. „In diesem Jahr werde wir mit Suzuki erstmals die 1.000 Einheiten überschreiten“, freut sich Mayr über den Verkaufserfolg der japanischen Allradmarke. Seit 2008 ist der Autopark Suzuki-Händler an vier seiner Standorte.

„In diesem Jahr werden wir mit Suzuki erstmals 1.000 Einheiten überschreiten“, freut sich Michael Mayr 

Unter dem Motto „Mobilität für die Zukunft fördern“, haben sich zwei Unternehmer zusammen geschloßen und unlängst eine Allianz gebildet: Fahrschule Peter Geschäftsführer Peter Unteregger und Autopark Inhaber Michael Mayr freuen sich über insgesamt acht modernste Ford-Fahrzeuge für die Fahrschüler. Dabei kommen die Schüler nicht nur in den Genuss der neuesten Ford´s, sondern können sich nach absolvierter Prüfung, auch über einen einmaligen Rabatt von 300 Euro an allen Autopark-Standorten freuen.

Sport als Vorbild

„Da der Sport in meinem Leben stets Vorbild und ein extrem wichtiger Bestandteil war und immer noch ist, gründeten wir vor Jahren das „Autopark Sportsponsering“. Deshalb freut es mich, dass wir gemeinsam mit Ford bereits zum vierten Mal eine junge, dynamische und zielorientierte Tiroler Damen Volleyball-Mannschaft in der höchsten Kampfliga unterstützen dürfen“, so Mayr.

Die Spielerinnen des VCT unter der Führung von Therese Achammer, ist für den Autopark und Michael Mayr ein perfekter und sympathischer Werbebotschafter