Das Auto- und Mobilitäts-OnlineMagazin
Unterberger lud seine 40 neuen Lehrlinge zu einem Motivationstag in die BMW Welt in München ein

40 neue Lehrlinge bei Unterberger

40 neue Lehrlinge haben diesen Herbst ihre Karriere bei Unterberger Automobile gestartet. Mit rund 650 Mitarbeitern zählt das Unternehmen zu den größten Arbeitgebern in Westösterreichs und Südbayerns Automobilbranche. Qualifizierter Nachwuchs mit unbegrenzten Aufstiegschancen im Familienunternehmen hat für Unterberger Automobile als traditionsreichen Lehrlingsausbildner Priorität. 

30.10.2019 von Bruno König

"Wir veranstalten regelmäßig einen abwechslungsreichen gemeinsamen Lehrlingstag“

Derzeit werden insgesamt 124 Lehrlinge, davon 19 Mädchen, an 16 Autohaus-Standorten ausgebildet. Egal ob KFZ-Mechatroniker/in, Karosserietechniker/in, Teilelogistiker/in oder in Kaufmännischen Berufen – eine ausgezeichnete Ausbildung, bei der auch der Spaß nicht zu kurz kommt, ist den Lehrlingen bei Unterberger Automobile garantiert.

„Bei 16 Standorten ist es nicht einfach, dass die Lehrlinge das ganze Unternehmen und sich untereinander kennen lernen. Deshalb veranstalten wir regelmäßig einen abwechslungsreichen gemeinsamen Lehrlingstag“, erklären die geschäftsführenden Gesellschafter Gerald, Dieter und Fritz jun. Unterberger. Die Ausbildung bei Unterberger Automobile steht ganz unter dem Motto „fordern und fördern“. So werden beispielsweise schulische Leistungen prämiert und auch regelmäßige Motivationsveranstaltungen stehen auf dem Programm.

#lenkedeinekarriere: Vom Lehrling zum Betriebsleiter

Die Wichtigkeit seiner Ausbildungsschiene betont Unterberger Automobile auch in seiner Lehrlingsinitiative „#lenkedeinekarriere“: „Damit möchten wir zum Ausdruck bringen, dass junge, motivierte Menschen ihre Karriere bei uns selbst in der Hand haben und es ganz nach oben schaffen können.“ Die Lehrlingsausbildung funktioniert bei Unterberger Automobile seit jeher äußerst erfolgreich – der beste Beweis: Schon einige ehemalige Lehrlinge bekleiden heute Führungspositionen im Unternehmen, sei es als Verkaufs-, Bereichs- oder Betriebsleiter.

An der Spitze in Westösterreich und Südbayern

Unterberger Automobile hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einem der größten Automobilhändler der Region – mit Standorten in Tirol, Vorarlberg, Salzburg, Süd-Bayern und Baden-Württemberg – entwickelt. 43 Jahre nach der Eröffnung des ersten Autohauses in Kufstein verkauft das Familienunternehmen heute mehr als 8.000 Neu- und Gebrauchtwagen pro Jahr. „Der starke familiäre Zusammenhalt und der enge Kundenkontakt zählen neben dem fortschreitenden Modernisierungswillen sicherlich zu unseren Erfolgsgeheimnissen.“, verraten die geschäftsführenden Gesellschafter. Das Tätigkeitsfeld umfasst heute über den Automobilbereich hinaus auch einen erfolgreichen Immobilien-, Leasing- und Beteiligungsbereich.