Das Auto- und Mobilitäts-OnlineMagazin
Jürgen Schmarl startet auch 2018 für das Team Target Competition
Bewährtes Arbeitsgerät: Schmarli im Honda Civic TCR
Das Rennfieber ist noch immer da

Schmarl macht weiter

Lange hat uns Jürgen Schmarl über seine sportliche Zukunft spekulieren lassen- nun ist es aber fix, er macht dort weiter wo er vergangenes Jahr aufgehört hat.

01.02.2018 von Bruno König

TCR Italy und DAI Trophy stehen 2018 am Programm

Es ist schon eine außergewöhnliche Karriere, auf die der Rumer Motorsportler Jürgen Schmarl zurück blicken kann. Seit ziemlich genau dreißig Jahren ist er in seiner Lieblingssportart nun aktiv. Da muss man schon mal damit rechnen, dass ein Rücktritt auch ein Thema sein könnte. Gerüchte gab es jedenfalls dafür, denn lange ließ uns der ehemalige MINI-Challenge-Meister im ungewissen, was das Jahr 2018 für ihn sportlich wohl bringen würde. Doch jetzt ist die Katze endlich aus dem Sack und alle sind happy, Schmarli macht weiter!

„Bleibe dem Team treu“

„Endlich kann ich euch berichten, dass ich meinen Team Target Competition, sowie der Marke Honda JAS Motorsport weiterhin treu bleiben werde“, freut sich der Vollblutrennfahrer auf die neue Saison. Verändern werden sich 2018 einzig die Anreisewege: „Gemeinsam mit meinem italienischen Spezi Marco Pellegrini werde ich in der TCR Italy an den Start gehen.“

Mugello, Monza, Imola, Misano, Vallelunga und Le Castellelet stehen dieses Jahr auf der Reiseroute. Die Freude darüber ist bei Schmarl jedenfalls groß, in seinem gewohnten Honda Civic TCR wieder mit dabei zu sein. Aber auch im Kartsport- wo Schmarli ursprünglich herkommt- will er wieder kräftig am Lenkrad drehen. „Zwischen den Rennen werde ich einige Starts in der DAI Trophy absolvieren. Hier kann ich auf das bewährte Material von Martin Frasnelli und den Einsatz von meinem langjährigen Freund und „Schrauber“ Andi Sturm zählen.“

Los geht die Saison für Jürgen Schmarl am 29. April in Imola.