Das Auto- und Mobilitäts-OnlineMagazin
Die vier Autowelten von Unterberger aus Innsbruck, Kufstein, Telfs und Strass luden zur Jaguar Land Rover Experience ins ÖAMTC Fahrsicherheitszentrum am Zenzenhof

Jaguar und Land Rover elektrisierten Tirol 

Wenn sich trotz Badewetter hunderte Autofans im ÖAMTC Fahrsicherheitszentrum am Zenzenhof tummeln, dann haben die vier Autowelten von Unterberger aus Innsbruck, Kufstein, Telfs und Strass zur Jaguar Land Rover Experience geladen.

04.07.2018 von Bruno König

„So manche Testfahrt sorgt für ein Aha-Erlebnis. Nicht wenige sind vom Leistungsvermögen der Modelle überrascht“, so Michael Schotzko

Die beliebte Roadshow zählt mittlerweile zum Fixpunkt im Kalenderjahr der eingeschworenen Tiroler Jaguar- und Land Rover-Familie. Wo sonst stehen sämtliche Modelle der britischen Premiummarken zum ausgiebigen Testen unter Extrembedingungen bereit? Im Rampenlicht stand heuer der erste vollelektrische Jaguar. Mit seinem feschen Designkleid, ganzen 696 Newtonmeter Drehmoment bei 400 PS, einer Beschleunigung von 0 auf 100 in 4,8 Sekunden und bis zu 480 Kilometern rein elektrischer Reichweite wusste der I-Pace zu beeindrucken.

Testfahrten sorgen für Aha-Erlebnis

„So manche Testfahrt sorgt für ein Aha-Erlebnis. Nicht wenige sind vom Leistungsvermögen der Modelle überrascht“, berichtet Verkaufsleiter Michael Schotzko von der Innsbrucker Autowelt Denzel-Unterberger. Insgesamt zwölf Jaguar- und Land Rover-Modelle konnten auf perfekt präparierten Offroad-Strecken, anspruchsvollen Handlingstrecken und dem Ritt auf der Schleuderplatte, getestet werden. „Je schwieriger die Bedingungen, desto besser spielen die Jaguar- und Land Rover-Modelle ihre Überlegenheit aus“, waren sich die Betriebsleiter Andreas Resch von der Autowelt Innsbruck und Maximilian Phleps von der Autowelt Kufstein einig. Für höchste Sicherheit und unvergessliche Eindrücke sorgten die speziell geschulten ÖAMTC-Instruktoren.