eco.news

Emotion Auto

Bruno König

 

Der 87. Automobil Salon Genf ist vorüber und hat wieder einmal deutlich gezeigt:

das Interesse am Automobil und der individuellen Mobilität ist ungebrochen. An zehn Messetagen zählten die Veranstalter fast 700.000 Besucher und 10.700 akkreditierte Journalisten aus der ganzen Welt.

 

Zufrieden zeigten sich deshalb auch die 180 Aussteller in den Palexpo-Hallen.

Elektroautos-in den vergangenen Jahren meist in den vordersten Reihen positioniert-rückten wieder in den Hintergrund. Elektro-Pionier Tesla war in Genf gar nicht vor Ort und verstärkte damit zusätzlich den Eindruck, dass derzeit doch noch keine Mobilitätsrevolution im Gange ist.

 

Vielmehr begeisterten pfiffige Kleinwagen mit sparsamen Motoren, neue SUV und sündhaft teure Sportwagen die Besucher. Dass das Autogeschäft auch bei uns gut läuft, bestätigt die aktuelle Zulassungsstatistik.

 

  • Facebook
  • RSS