Problem gelöst?

Bruno König

 

 

Nun wurde sie also beschlossen, die staatliche Förderung für Elektroautos.

 

Ob das die Rettung für die (österreichische) Welt ist, bleibt einmal dahingestellt.

Auf jeden Fall bekommen Privatpersonen ab sofort 4.000.- Euro Zuschuss bei der Anschaffung eines E-Fahrzeuges. Für Firmen und öffentliche Einrichtungen gibt’s immerhin noch 3.000.- Euro. Natürlich löst man damit nicht das Problem, dass Elektroautos in der Praxis immer noch nicht viel weiter als 200 Kilometer kommen und deshalb das E-Auto auch künftig ein teures Zweitauto bleiben wird.

 

Dazu kommt die schwache Infrastruktur für Lademöglichkeiten und die immer noch sehr lange Ladezeit. Ob das viele (Förder) Geld nicht doch besser in die Forschung nutzerfreundlicher Technologien investiert gehört hätte, wird man wohl nie erfahren.

 

 

  • Facebook
  • RSS